Donnerstag, 2. November 2017

Rezension zu „Countdown to Noah 2 – Unter Bestien“ von Fanny Bechert


Quelle: Amazon




Infos zum Buch:

Titel: Countdown to Noah 2 – Unter Bestien
Autor: Fanny Bechert
Erschienen am: 03. November 2017
Verlag: Sternensand Verlag
Taschenbuch: 336 Seiten
ISBN: 978-3-906829-53-1
Taschenbuch: 12,95 Euro
EBook: 6,99 Euro
Link zur Bestellung: Sternensand Verlag, Amazon







Kurzbeschreibung:

„Teile keinen Proviant.
Vermeide jede Berührung.
Und das Wichtigste: Schließ sie nicht in dein Herz.

Nach den Geschehnissen in NNY scheint es schwerer denn je, sich an diese drei Regeln zu halten. Angeschlagen und verletzt treten Cassidy und ihre Freunde den Rückweg an – jederzeit bereit, sich gegen die Noahs zu verteidigen, die ihnen auf den Fersen sind. Doch der Feind wandelt längst unter ihnen. Denn mit jedem Tag, der vergeht, wird die Noah in Cassidy stärker und sie spürt, wie sie langsam, aber stetig selbst zur Bestie wird. Sie weiß: Wenn sie diesen Kampf verliert, wäre es nicht nur das Ende ihres eigenen Lebens, sondern auch das ihrer Freunde.“
(Quelle: Sternensand Verlag)



Meine Meinung:

Bereits der erste Band von „Countdown to Noah“ konnte mich komplett begeistern. Auch Band zwei hat mich wieder überzeugt. Der Anfang des Buches ist schon extrem spannend und vor allem schockierend und diese Momente wechseln sich mit zutiefst emotionalen während der gesamten Geschichte ab. Eine Mischung, die mich sehr gefesselt und auch  bewegt hat. Ich hatte etliche Male einen dicken Knoten im Hals und auch Tränen in den Augen, weil mich Cassidy’s Schicksal und ihr innerer Kampf so bewegt haben. Die Noah in ihr wird immer stärker und so gibt es immer längere Kapitel mit den Gedanken und Handlungen der Noah. Es wird schockierend und auch blutig. Der innere Zwiespalt ist Fanny wahnsinnig gut gelungen. Ich habe noch kein Buch gelesen, in dem ein Mensch und das Monster, in das er sich langsam verwandelt, so gegeneinander und teilweise auch miteinander kämpfen und kommunizieren. Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Cassidy, aber auch immer mehr aus der Sicht der Noah geschrieben. Das ist wahnsinnig spannend und man kann das Buch einfach nur verschlingen.

Fanny Bechert konnte mich mit ihrem spannenden und berührenden Schreibstil absolut abholen. Das Ende war sehr überraschend und ich hätte mir gewünscht, dass es noch um ein paar Seiten umfangreicher beschrieben worden wäre.

Zum inneren Kampf von Cassidy kommen aber auch noch die Komplikationen und Gefühle zwischen Cassidy und Daniel und ihren Freunden. Es gibt viele überraschende Wendungen und sehr emotionale Momente zwischen ihnen. Als wenn die  Probleme nicht schon genug sind, werden Cassidy und ihre Freunde auch noch gnadenlos gejagt. Kann ihre Freundschaft gegen all das bestehen? Diese Frage beantworte ich nicht, denn das solltet ihr unbedingt selber herausfinden. Die Dilogie ist einfach fantastisch. Ich kann sie Euch nur empfehlen. Der Wettlauf mit der Zeit beginnt.


Cover:

Das Cover strahlt eine düstere Stimmung aus und passt toll zur Geschichte. Ich finde es super.


Fazit:

Eine der spannendsten und bewegendsten Dystopien, die ich je gelesen habe.


Ich gebe dem Buch 5 von 5 Möpsen.


In der Reihe erschienen sind:

Band 1: Gegen Bestien
Band 2: Unter Bestien


Ich danke dem Sternensand Verlag, dass ich das Buch vorablesen durfte. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.




Kommentare:

karin hat gesagt…

Hallo und guten Tag,

Danke für Deine persönliche Meinung zu diesem Roman. Schön das es dazu gerade auch eine Blogtour gibt.

LG..Karin...

Annette McDaniel hat gesagt…

Danke für die tolle Rezi.

Kommentar veröffentlichen